Mobilität vor Ort in Macau

Warnung

Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die von Macau aus nach China reisen möchten, benötigen Visa. Weitere Informationen im Kapitel Reisepass/Visum (s. China).

Flugzeug

Die nationale Fluggesellschaft Air Macau (NX) bietet Verbindungen in zahlreiche chinesische Städte an, darunter Beijing und Shanghai.

Straße

Es gibt eine Brücke zur Insel Taipa und vom internationalen Flughafen zur chinesischen Grenze bei Gonbei. Linksverkehr.
Bus: Auf den Inseln fahren klimatisierte Busse. Fahrpläne hängen an allen Bushaltestellen aus. Zwischen Macau und Taipa fahren die Busse 11, 15, 22, 28A, 33 und 34 und der Flughafenbus AP1. Zwischen Macau, Taipa und Coloane fahren die Busse 21, 21A, 25, 26 und 26 A. Weitere Informationen zu Fernbussen auf Macau finden sich auf den Internetseiten von Transportes Urbanos de Macau (TRANSMAC) (Internet: www.transmac.com.mo/busroute.htm) und der Sociedade de Transporte Colectivos de Macau (Internet: http://www.tcm.com.mo/).
Mietwagen: Eine Niederlassung von Avis befindet sich auf dem Parkplatz des Mandarin Oriental Hotels (Tel: (853) 33 67 89. Fax: (853) 31 41 12) und am Maritime Terminal (Tel: (853) 72 65 71). Eine Niederlassung von Happy Mokes ist im Raum 1025 des Fährhafens von Macau (Tel: (853) 43 93 93. Fax: (853) 72 68 88). Mindestalter: 21 Jahre. Es können auch historische englische Fahrzeuge aus den 1920-er Jahren mit Chauffeur gemietet werden. Unterlagen: Internationaler Führerschein ist erforderlich.
Taxi: Schwarze Taxis mit beigefarbenem Dach werden auf der Straße herangewunken. Gelbe Taxis können unter Tel: 39 88 800 oder 519 519 telefonisch bestellt werden. Außerdem gibt es Pedicabs, Fahrräder mit zwei Sitzplätzen im Anhänger. Der Fahrpreis sollte vor Fahrtantritt vereinbart werden.

Links-/Rechtsverkehr
N/A
Hinweise zum Bahnverkehr

In Macau hat der Bau einer Light Rapid Transit (LRT)-Bahn begonnen, die die Halbinsel Macau mit Taipa und Coloane auf einer 20 km langen Strecke mit 21 Haltestellen verbinden wird. Voraussichtliche Fertigstellung ist 2015. Geplant ist auch der Anschluss an das Bahnnetz der benachbarten chinesischen Provinz Guangdong.