Orte in Bosnien und Herzegowina

Mostar, Bosnia and Herzegovina
Pin This
Open Media Gallery

© Creative Commons / Adam Jones

Bosnien und Herzegowina Reiseführer

Key Facts
Offizielle Landesbezeichnung

Bosnien und Herzegowina.

Gebiet

51.197 qkm.

Bevölkerung

3.798.672 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte

76 pro qkm.

Hauptstadt

Sarajewo.

Regierung

Demokratischer Staat. Verfassung von 1995. Seit dem Abkommen von Daytona 1995 besteht Bosnien-Herzegowina aus zwei Gebietseinheiten, der Federacija Bosne i Hercegovine (Bosniakisch-Kroatische Föderation) und der Republika Srpska (Serbische Republik). Beide ernennen ihren eigenen Präsidenten, es gibt jedoch ein direkt gewähltes 3-köpfiges Präsidium (bestehend aus jeweils einem Bosniaken, Kroaten und Serben mit einem alle 8 Monate rotierenden Vorsitz.

Staatsoberhaupt

Vorsitzender des Staatspräsidiums: Dragan Covic (seit Juli 2017).

Regierungschef

Denis Zvizdic, seit Februar 2015.

Elektrizität

220 V, 50 Hz , Adapter nicht notwendig.

Bosnien-Herzegowina zeichnet sich geografisch vor allem durch seine grüne, bergige Landschaft aus, die man am besten von einem der Nationalparks aus erkundet. Das Land, das in den 1990er Jahren den furchtbaren Balkankrieg erlitt, ist von den damaligen Ereignissen noch immer gezeichnet. Die Infrastruktur funktioniert nur teilweise und Landminen machen manche Gebiete auch jetzt noch unpassierbar.
Es gibt aber auch viele andere, interessante seiten an Bosnien-Herzegowina, allen voran die kosmopolitische Hauptstadt Sarajewo mit ihrer türkischen Tradition und lebendigen Kaffeehausszene. Anderswo findet man historische Festungen, wunderbare alte Moscheen, Kloster und katholische Schreine.
Das vielleicht markanteste Symbol für die schwere Vergangenheit und positive Zukunft dieses Landes ist die rekonstruierte Alte Brücke über die Neretva in Mostar.

 

Reisewarnung

Bosnien und Herzegowina

Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 26.01.2017
Unverändert gültig seit: 23.01.2017



Landesspezifische Sicherheitshinweise

Bei Reisen nach Bosnien und Herzegowina wird wegen fortbestehender Minengefahr empfohlen, die befestigten Straßen nicht zu verlassen.  

Weltweiter Sicherheitshinweis

Es wird gebeten, auch den Externer Link, öffnet in neuem Fensterweltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.