Touren und Ausflüge in Berlin

Berlin Rundgänge

Andere Touren

Zweistündige Rundfahrten durch Berlin zum Thema Architektur, Fahrten in die verschiedenen Stadtviertel und zu diversen kulturellen Institutionen, abseits der üblichen Touristenpfade, bietet die Firma art:berlin, Kurfürstenstr. 14.

Das Kulturbüro Berlin bietet eine ähnliche Auswahl an Rundfahrten an, u.a. mit Schwerpunkt auf bestimmte Künstler, wie z. B. Max Liebermann oder Marlene Dietrich.

Berliner Doppeldecker-Busse fahren Di-Do (montags sind die Berliner Museen geschlossen) stündlich die wichtigsten Museen ab. Mit an Bord ist ein Scout, der auf die Highlights der jeweils nächsten Haltestelle hinweist. Das Ticket umfasst nicht nur die Busfahrt, sondern auch den Eintritt in alle staatlichen Museen Berlins für den jeweiligen Tag.

Telephone: (030) 28 09 63 90; (030) 444 09 36
Busrundfahrten

Eine der einfachsten und preiswertesten Möglichkeiten, die Attraktionen von Berlin zu sehen, ist mit der Buslinie 100. Diese Buslinie führt vom Westberliner Zentrum durch den Tiergarten, am Reichstag vorbei und durch das Brandenburger Tor nach Ostberlin. Informationsmaterial mit Details zu allen Sehenswürdigkeiten an der Strecke gibt es am BVG-Pavillon am Bahnhof Zoo. Eine ähnliche Fahrt ist mit der Buslinie 200 möglich, die statt durch den Tiergarten über den Potsdamer Platz führt.

Busrundfahrten mit Reiseleitung werden von zahlreichen Firmen angeboten, sind aber erheblich teuerer. Diese und ähnliche Rundfahrten können an mehreren Stellen am Ku'damm zwischen dem Europa-Center und Uhlandstraße begonnen werden. Zu den Anbietern gehören u. a. Berolina und BEX Sightseeing Berlin.

Telephone: (030) 88 56 80 30; (030) 880 41 90
Rundgänge

Gruppenführungen zu Fuß können bei Vorausbuchung von der Berlin Tourismus & Kongress GmbH organisiert werden.

Dreieinhalbstündige Rundgänge werden von Insider Tour angeboten; diese Firma veranstaltet von Mai-Sept. auch Radtouren.

Telephone: (030) 25 00 23 33; (030) 692 31 49

Ausflüge ab Berlin

Haus der Wannseekonferenz

Das Haus der Wannseekonferenz ist ein Gebäude, das einige Berliner vor Touristen lieber verbergen würden, denn die in einem sehr grünen Vorort an der 'Berliner Riviera' am Wannsee stehende Villa mit ihrer Kies bedeckten Einfahrt sieht zwar sehr harmlos aus, ist aber der Ort, an dem sich hochrangige Mitglieder der SS mit Vertretern der Ministerialbürokratie trafen, um die Deportation und den grausamen Tod von Millionen von Juden zu planen.

Das eintrittsfreie Museum ist täglich von 10.00-18.00 Uhr geöffnet.

Telefon: (030) 805 00 10
Website: www.ghwk.de
Potsdam

Eines des besten Ausflugsziele von Berlin ist Potsdam mit dem holländischen Viertel, den nahegelegenen Schlössern und Gärten von Sanssouci, Schloss Cecilienhof und dem Filmpark Babelsberg.

Telefon: (03 31) 27 55 80 (Potsdam Tourismus GmbH)
Website: www.potsdam.de
Spreewald

Der Spreewald 110 km südöstlich von Berlin ist ein rund 48.000 Hektar großes, bewaldetes Naturschutzgebiet, das von einem Labyrinth aus Wasserwegen von insgesamt 1000 km Länge durchzogen ist — den Quellflüssen der Spree, die durch Berlin Richtung Ostsee fließt. In diesem Waldgebiet kann man toll die Natur genießen, Spazierengehen oder Radfahren, Wassersport betreiben und Bootsfahrten in Stechkähnen unternehmen. Gute Ausgangspunkte für einen Ausflug in das Gebiet sind der große Lübbenauer Hafen oder die kleineren Häfen in Lübben und Burg. Informationen erteilt der Tourismusverband Spreewald, Lindenstraße 1, Vetschau, Ortsteil Raddusch.

Telefon: (03 54 33) 722 99