Mobilität vor Ort in Belarus

Flugzeug

Die nationale Fluggesellschaft heißt Belavia (B2) (Internet: www.belavia.by).

Wichtigste Flughäfen

Inlandflughafen ist Minsk 1.

Straße

Auf den folgenden Strecken wird Maut (Internet: www.beltoll.by) verlangt:

M-1/E 30 Brest (Koslowitschi) – Minsk – Grenze zur Russischen Föderation,

M-2 Minsk – Internationaler Flughafen,

M-4 Minsk – Mogiliev,

M-5/E 271 Minsk – Gomel und 

M-6/E 28 Minsk – Grodno – polnische Grenze.

Links-/Rechtsverkehr
N/A
Straßenqualität

Das Straßennetz umfasst rund 93.000 km, die teilweise asphaltiert sind. Die Qualität der Straßen kann nach Region sehr unterschiedlich sein. Von Nachtfahrten wird abgeraten.

Entfernungen: Minsk - Moskau: 700 km, Minsk - St. Petersburg: 900 km, Minsk - Kiew: 650 km.

Reisebus

Es gibt zahlreiche Busverbindungen zwischen allen größeren Städten. Busse sind sehr günstig, jedoch oft überfüllt, und man muss häufig lange für Fahrkarten anstehen.

Bestimmungen

Es gelten die in Westeuropa allgemein üblichen Verkehrsregeln und Schilder. Die Promillegrenze liegt bei 0,0. Höchstgeschwindigkeiten: 60 km/h (geschlossene Ortschaften), 90 km/h (Landstraßen), 110 km/h (Autobahnen).

Unterlagen

Internationaler Führerschein.

In der Stadt unterwegs

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind gut und preiswert. Die U-Bahn (Metro) in Minsk verkehrt zwischen 05.30 und 01.00 Uhr, Busse, Straßenbahn und Oberleitungsbusse von 05.35 bis 00.30 Uhr. U-Bahnfahrscheine sind an allen Bahnhöfen erhältlich, Busfahrkarten sind auch für Straßenbahnen und Oberleitungsbusse gültig. Man kann sie beim Fahrer oder an jeder Station kaufen. Taxis dürfen maximal vier Personen befördern .

Bahn

Das Schienennetz umfasst 5490 km. Es gibt regelmäßige Zugverbindungen zwischen allen größeren Städten.