Mobilität vor Ort in Barcelona

Öffentliche Verkehrsmittel

Der städtische Nahverkehr wird mit Ausnahme einer einzigen Metrolinie von TMB betrieben (Tel: (93) 298 70 00. Internet: www.tmb.net). Im Foyer der Metrostation Universitat gibt es ein TMB-Informationsbüro. Weitere Informationsstellen befinden sich in den Metrostationen Diagonal, Sants Estacio und Sagrada Familia.

Die regionalen Zugverbindungen sowie die violette Metrolinie werden von Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya (FGC) (Tel: (93) 205 15 15. Internet: www.fgc.es) betrieben. Das Informationsbüro befindet sich in der Metrostation Catalunya.

Die Vororte und die nähere Umgebung werden mit Regionalbahnen der FGC und der RENFE bedient. Das lokale Netzwerk der RENFE wird als Rodalies bzw. Cercanías bezeichnet. Der Name des Hauptbahnhofs lautet Plaça de Catalunya.

Abgesehen von den Hauptverkehrszeiten (zwischen 07.30 und 09.30 bzw. 18.00 und 20.30 Uhr), ist die Metro (M) das schnellste Fortbewegungsmittel in der Stadt. Die unterschiedlichen Metrolinien erkennt man an ihrer Farbe und Nummer. Die Fahrtrichtung wird durch Angabe der Endstation angezeigt.

Ein Ticket für eine Einzelfahrt (billet senzill) muss vor Fahrtantritt an einer der Maschinen am Bahnsteig entwertet und mitgeführt werden, andernfalls ist eine Geldbuße fällig. Die Metro verkehrt Montag bis Donnerstag sowie Sonntag und an Feiertagen von 05.00 bis 00.00 Uhr, Freitag und Samstag sowie an Vorabenden von Feiertagen und bis 02.00 Uhr.

Die FGC-Linie ist vollständig in das TMB-betriebene Metronetz eingebunden und verkehrt täglich bis 01.30 Uhr.

Stadtbusse fahren ab etwa 05.30 Uhr bis etwa 22.30 Uhr. Das Busnetz ist sehr ausgedehnt und fast alle Linien fahren über Plaça de Catalunya, Plaça Urquinaona oder Plaça de la Universitat. Das Ticket ist beim Einsteigen zu entwerten.

Es gibt 16 Nachtbuslinien, die wochentags alle 30 Min. und am Wochenende alle 20 Min. zwischen 23.00 und 04.00 Uhr verkehren und für die eine gesonderte Fahrkarte zu lösen ist.

Der TombBus ist ein Shopping-Service, der zwischen Plaça de Catalunya und Plaça Pius XII pendelt. Er verkehrt werktags zwischen 08.00 und 21.30 Uhr und samstags von 09.00 bis 21.30 Uhr.

Es sind auch Tickets für mehrere Fahrten (T-10 und T-50/30) erhältlich, die je nach Gültigkeitsdauer, Verkehrsmittel und Anzahl der Umsteigeverbindungen kosten. Ebenso gibt es Pässe mit der Gültigkeit von einem Tag, zehn Tagen und einem Monat für eine Tarifzone. Außerdem werden speziell für Touristen 3-Tages- und 5-Tages-Tickets angeboten, die für Aerobus, Metro und Busse gültig sind und somit sämtliche Verkehrsmittel der Stadt, einschließlich der Fahrt zum und vom Flughafen abdecken.

Eine Zahnradbahn zieht sich den Montjuïc von der Ecke Carrer Nou de la Rambla und Avinguda Parallel nach Avinguda Miramar hinauf; im Sommer täglich von 11.00 bis 22.00 Uhr sowie im Winter von 11.00 bis 20.00 Uhr. Vom Vergnügungspark aus verkehrt eine Drahtseilbahn (telefèric) hinauf zum Schloss Montjuïc; im Sommer (Mitte Juni bis Mitte September) täglich von 10.30 bis 20.00 Uhr sowie im Winter an den Wochenenden von 10.30 bis 17.30 Uhr.

Taxis

In der Stadt gibt es 11.000 registrierte schwarz-gelbe Taxis. Taxis können einfach an der Straße angehalten werden oder im Voraus bestellt werden (Tel: (93) 303-3033 oder -03 00). Der Grundpreis wird auf dem Taxameter angezeigt, hinzu kommt ein Kilometerpreis. Für jedes Gepäckstück ist ein Zuschlag zu entrichten. Taxifahrer erwarten ein Trinkgeld in Höhe von 5-10 % des Fahrpreises.

Mit dem Auto unterwegs

Da viele der Hauptattraktionen nahe beieinander liegen und Barcelona über ein ausgezeichnetes Nahverkehrssystem verfügt, besteht kaum ein Grund, mit dem eigenen Fahrzeug zu fahren. Dies ist ein Vorteil, weil der Verkehr während der Stoßzeiten zeitweise zusammenzubrechen droht und Parkplätze in bestimmten Gegenden schwer zu finden sind.

um Parken in blauen Zonen muss täglich zwischen 08.00 und 14.00 sowie 16.00 und 20.00 Uhr ein Parkticket gelöst werden. Bei Unterlassung riskiert man, dass das Fahrzeug abgeschleppt wird.

Autovermietung

Um als Ausländer ein Fahrzeug zu mieten, muss man mindestens 21 Jahre alt sein, sich ausweisen können und im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein. Eine gültige internationale Versicherungspolice wird ebenso verlangt. Diese kann allerdings auch beim Autovermieter abgeschlossen werden. Neben den Autovermietungen am Flughafen haben Avis und Hertz auch noch Filialen in der Stadt:

Avis (Tel: (93) 209 95 33. Internet: www.avis.com),
Hertz (Tel: (93) 217 32 48. Internet: www.hertz.com).

Fahrradverleih

Fahrradwege und -abstellplätze sind in Barcelona nur eingeschränkt vorhanden. In den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Mitnahme von Fahrrädern grundsätzlich erlaubt; während der Hauptverkehrszeiten gelten allerdings Einschränkungen. Fahrräder kann man u. a. bei

Scenic (Tel: (93) 221 16 66),
Un Coxte Menys (Tel: (93) 268 21 05) und
Biciclot (Tel: (93) 307 74 75) mieten.

Meist wird die Vorlage des Reisepasses bzw. Personalausweises verlangt.