Mobilität vor Ort in Australien

Flugzeug

Flugzeuge sind in Australien so gebräuchlich wie das Reisen mit Bus uns Bahn in kleineren Ländern. 

Mit den Inlands-Fluggesellschaften Qantas /QantasLink (QF) (Internet: www.qantas.com), Jetstar (JQ) (Internet: www.jetstar.com), Virgin Australia Airlines (VA) (Internet: www.virginaustralia.com/au/en/), Tigerair (TR) (Internet: tigerair.com.au) und Rex (ZL) (Internet: rex.com.au) sowie den Tochterunternehmen gelangt man zu allen Großstädten und wichtigen regionalen Zentren. 

Linienflüge:

Qantas/ QantasLink (QF) (Internet: www.qantas.com.aufliegt die großen Urlaubsorte und größeren Städte an.

Regional Express (Internet: www.rex.com.au) oder kurz REX (ZL) bedient vornehmlich Ziele entlang der Ostküste sowie in Victoria und South Australia sowie Perth. 

AirNorth (TL) (Internet: www.airnorth.com.au) fliegt ab Darwin in den Norden des Landes und hat Schwerpunkte auf das Northern Territory gelegt, fliegt aber auch nach Broome in Western Australia. 

Billigflüge:
 

Jetstar Airways (JQ) (Internet: www.jetstar.com) bedient Flughäfen in ganz Australien.

Airpässe

Qantas Airways (QF) bietet den Qantas Walkabout Air Pass, mit dem 60 australische Städte ab drei australischen internationalen Ankunftsflughäfen angeflogen werden können. Mit dem Visit Australia & New Zealand Pass von Oneworld können über 60 Ziele in Australien und Neuseeland angeflogen werden.

Straße

Im australischen Hinterland (Outback) sind die Landstraßen selten asphaltiert und von November bis Februar durch starke Regenfälle fast unpassierbar. Die Entfernungen zwischen den Städten sind zum Teil enorm, daher ist es wichtig, dass Fahrzeuge absolut verkehrstüchtig sind.

Wasser, Benzin und Ausrüstung für Notfälle sowie evtl. Ersatzteile sollten auf weiten und entlegenen Strecken mitgeführt werden. Örtliche Automobilklubs erteilen Auskünfte über Straßen- und Witterungsverhältnisse. 

Links-/Rechtsverkehr
Left
Autovermietung

Auf allen größeren Flughäfen und in großen Hotels. Mindestalter: 21 Jahre. Automieter unter 25 Jahren müssen u.U. mit einem Aufpreis rechnen.

Reisebus

Klimaanlage, bequeme und verstellbare Sitze, WC und Fernsehen gehören zur Standardausstattung.
 
Die nationale Busgesellschaft ist Greyhound Australia (Internet: www.greyhound.com.au). 
 
Ausschließlich in Tasmanien verkehren die Busse der Tasmania Redline Coaches (Internet: www.redlinecoaches.com.au).
 
Greyhound Australia bietet verschiedene Reisebuspässe an, die auf unterschiedliche Bedürfnisse zugeschnitten sind. Es gibt den Short Hop Pass, mit dem man zwischen zwei Destinationen beliebig aus- und zusteigen kann, den Hop On Hop Off Pass, der 90 Tage gültig ist und in ganz Australien beliebiges Aus- und Zusteigen ermöglicht, den KM Pass, der ein Jahr gültig ist und den es wahlweise für Reisestrecken zwischen  1.000-25.000 km gibt, sowie den Commuter Pass, der sich für Pendler anbietet.

Bestimmungen

Linksverkehr, 
Führerscheine müssen jederzeit im Fahrzeug mitgeführt werden, 
Anschnallpflicht,
Promillegrenze: 0,5 ‰,
für Fahrradfahrer besteht in ganz Australien Helmpflicht.
 
Geschwindigkeitsbegrenzungen
innerhalb geschlossener Ortschaften: 50-60 km/h,
Landstraßen und Autobahnen: 80-110 km/h.

Unterlagen

Ein nationaler Führerschein z.B. aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz wird für vorübergehende Aufenthalte von bis zu 3 Monaten zwar annerkannt, reicht allein aber nicht aus.

Es muss zusätzlich entweder ein gültiger internationaler Führerschein oder eine Übersetzung des nationalen Führerscheins in Englisch vorgelegt werden.

Auch der z.B. deutsche internationale Führerschein wird allein nicht anerkannt, er dient ausschließlich als Übersetzung des nationalen Führerscheins.

In der Stadt unterwegs

In allen Großstädten gibt es ausgezeichnete öffentliche Verkehrsmittel. Vorortzüge verkehren in allen Landeshauptstädten, besonders gut ausgebaut ist das Nahverkehrsnetz in Sydney und Melbourne. In Melbourne und Adelaide verkehren Straßenbahnen.

Taxis mit Taxameter sind überall zu finden. Der Fahrpreis wird nach einer Grundgebühr und der Entfernung berechnet. Taxifahrer erwarten kein Trinkgeld. Manchmal werden Extragebühren für Gepäckstücke oder telefonische Vorbestellung berechnet. Einige Taxifahrer nehmen Kreditkarten an. Weiteres in den Kapiteln zu den einzelnen Bundesstaaten.

Reisezeiten

 

von Sydney zu anderen australischen Großstädten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):

  Flugzeug Schiff Bahn Bus/Pkw
Canberra 0.45 - 4.00 5.00
Adelaide 1.40 - 25.00 22.00
Brisbane 1.15 - 16.00 16.30
Darwin 5.00 - - 92.50
Melbourne 1.10 - 10.00 14.00
Perth 4.00 - 65.00 56.00
Hobart 2.05 - - -
Bahn

Great Southern Rail (Internet: www.greatsouthernrail.com.au/rail-australia) betreibt die folgenden Züge:

The Ghan (Adelaide - Alice Springs - Darwin, 1 x wöchentlich),

The Indian Pacific (Sydney - Adelaide - Perth, 1 x wöchentlich) und

The Overland (Adelaide - Melbourne, 2 x wöchentlich).  

Die Zugverbindung mit dem Ghan zwischen Adelaide an der Südküste und Darwin an der Nordküste ist 2979 km lang und dauert 2 Tage und 2 Nächte. 

Der Indian Pacific verbindet Sydney an der Ostküste über Adelaide mit Perth an der Westküste. Die Strecke ist 4352 km lang und die Fahrt dauert 3 Tage und 3 Nächte. Der Indian Pacific ist klimatisiert und bietet Schlafwagen 1. und 2. Klasse, sowie einen Bar- und Restaurantwagen.

Der Overland verkehrt auf der 828 km langen Strecke zwischen Adelaide und Melbourne.

 

QueenslandRail Travel (Internet: www.queenslandrailtravel.com.au) bietet Zugreisen auf beliebten Langstrecken in Queensland an, die an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbeiführen, darunter das Southern Great Barrier Reef, die Fraser Coast und die Great Dividing Range:

Spirit of Queensland (Brisbane - Cairns, 5 x wöchentlich),

Spirit of the Outback (Brisbaine - Longreach, 2 x wöchentlich),

Tilt Train (Brisbane - Rockhampton, 2 x wöchentlich),

The Westlander (Brisbane - Charleville, 2 x wöchentlich),

The Inlander (Townsville - Mount Isa, 2 x wöchentlich),

The Gulflander (Normanton - Croyden, 1 x wöchentlich).

Zu den landschaftlich besonders schöne Zugstrecken gehört die Kuranda Scenic Railway (Internet: www.ksr.com.au), die Cairns mit Kuranda über eine 34 km lange Teilstrecke durch den tropischen Regenwald verbindet.

NSW Train Link (Internet: www.nswtrainlink.info) betreibt den Zugverkehr in New South Wales und bietet landesweite Verbindungen an.

 

 

Rail-Pass

Der Discovery Pass ermöglicht unbegrenztes Bahnreisen im Zug- und Bus-Netzwerk von NSW TrainLink Regional. Er ist 14 Tage bzw. einen, drei oder sechs Monate gültig.
 
Der Queensland Explorer Pass bietet unbegrenzte Zugreisen in Queensland. Er ist wahlweise einen oder zwei Monate gültig und erhältlich von QueenslandRail Travel.
 
Der Queensland Coastal Pass ermöglicht unbeschränkte Stopps in einer Richtung auf der Strecke zwischen Brisbane und Cairns. Er ist einen oder zwei Monate gültig.
 
 
 
 

Schiff

Die Küste hat eine Gesamtlänge von ca 36.000 km. Bootsfahrten können außerdem auf Seen, Flüssen und anderen Wasserwegen unternommen werden.

Auf dem Fluss Murray in Südaustralien verkehren Schaufelraddampfer. Hochsee-Fischerboote am Great Barrier Reef nehmen Passagiere auf und können auch für Ausflugsfahrten gemietet werden.

Zahlreiche Veranstalter bieten Kreuzfahrten zum Beispiel zum Great Barrier Reef, zum Cape York oder zur nördlichen Küstenlinie Australiens an. Andere Kreuzfahrtgebiete umfassen die Gippsland Lakes in Victoria, die Delfin-Kreuzfahrten von Jervis Bay und Port Stephens in New South Wales oder die Strecke zwischen Tasmanien und dem australischen Festland.

Die Autofähre The Spirit of Tasmania (Internet: www.spiritoftasmania.com.au) verbindet täglich Melbourne in Victoria mit Devonport in Tasmanien.