Nachtleben in Amsterdam

 

Amsterdam bei Nacht ist wie ein menschlicher Zoo, der alle möglichen exotischen und wunderbaren Aktivitäten bereithält. Die Stadt bietet die perfekte Kulisse für einen romantischen Spaziergang im Schein der mit zahlreichen Lämpchen beleuchteten Brücken und den sich in den Grachten spiegelnden, alten Giebelhäusern. Man kann auch eine lebhafte Bar nach der anderen besuchen und sich dann bis zum Morgengrauen in einem der führenden Nachtclubs Europas amüsieren. Oder man erkundet die sündige Unterwelt der Stadt ohne Tabus. 

Es gibt unzählige Bars in Amsterdam und einige Stunden in einer gemütlichen Eckkneipe können oft genauso angenehm sein wie eine Nacht in einer der modischen Bars im Stadtzentrum. Wer gerne Live-Musik hört oder in Diskotheken abtanzt, sollte sich zur Gegend Rembrantsplein-Leidseplein aufmachen. Wem der Sinn nach sündigeren Genüssen steht, kommt im Rotlichtbezirk Walletjes auf seine Kosten. Während der letzten Jahre entwickelte sich der Trend in Amsterdam weg von den verrauchten Kneipen hin zu den 'Grand Cafes', einer Mischung aus Bar und Café, wo man die hervorragenden holländischen Biere oder auch nur eine Tasse Kaffee über einer Zeitung genießen kann.

Die Clubs in Amsterdam öffnen gegen 22.00 Uhr und müssen vom Gesetz her unter der Woche um 04.00 Uhr und am Wochenende um 05.00 Uhr schließen. Die besten Abende zum Ausgehen sind normalerweise Donnerstag und Samstag. In Amsterdam ist der Kauf und Verkauf von "weichen Drogen" erlaubt, die man in bestimmten Cafés oder den sogenannten Coffee Shops erhalten kann. Man erkennt diese leicht an ihren Namen, die meist Worte wie 'free', 'high', 'happy' und 'space' enthalten, und natürlich am süßlichen Hasch-Geruch. Hier gibt es normalerweise eine Art 'Speisekarte', auf der alle möglichen Sorten angeboten werden.

Amsterdam hatte schon immer eine dynamische und vielfältige Kulturszene, die in den letzten zwanzig Jahren jedoch wegen des neu erwachten Interesses an niederländischer Kultur eine besondere Blütezeit erlebte. In erster Linie ist Amsterdam eine Stadt der Musik, mit einem breiten Angebot verschiedener musikalischer Stilrichtungen von Straßenmusikern über Glockenspiele der Kirchen bis zu den mittäglichen und abendlichen Aufführungen klassischer Musik im Concertgebouw (Konzerthalle), das für seine hervorragende Akustik bekannt ist. An Sommerabenden kann man Orgelkonzerte oder barocke Kammermusik in einer der vielen alten Amsterdamer Kirchen wie der Oude Kerk und Nieuwe Kerk hören. Jazz war in Amsterdam seit jeher beliebt – viele Jazz-Größen haben in der Stadt gelebt, darunter auch Chet Baker, der hier starb.

Weniger förmliche Konzerte werden wöchentlich von vier Glockenspielen der Stadt aus dem 17. Jahrhundert dargeboten. Das Glockenläuten jeweils von 12.00-13.00 Uhr findet dienstags am Westertoren (Westturm), donnerstags am Zuidertoren (Südturm) und freitags am Munttoren (Münzturm) statt. Das Glockenspiel am Oude Kerkstoren (Alten Kirchturm) erklingt samstags von 16.00-17.00 Uhr.

Das Dutch National Ballet gilt als eine der besten und vielseitigsten Tanzensembles in Westeuropa. Seine zahlreichen Anhänger pilgern regelmäßig zum Muziektheater, einem imposanten Rundbau mit 1600 Sitzplätzen am Ufer des Amstel-Flusses, um die großen klassischen Ballette sowie moderne Werke der Tanzkunst des 20. Jahrhunderts zu sehen. Das Muziektheater ist außerdem Aufführungsstätte für Darbietungen der Netherlands Opera und des Netherlands Dance Theatre, der anderen niederländischen Ballett-Truppe von Weltformat, sowie für Gastauftritte ausländischer Ensembles. Einige internationale alternative Theatertruppen veranstalten Aufführungen in englischer Sprache und Kabarett und Varieté sind im Royal Carré Theatre an der Amstel und in der Kleinen Komedie, einem bezaubernden kleinen Theater aus dem Jahr 1788, zuhause.

In Amsterdam finden jährlich rund 15.000 Aufführungen statt (etwa 40 täglich), die kulturelle Saison konzentriert sich jedoch hauptsächlich auf die Zeit von September bis Ende Juni. Vorstellungen kosten nicht viel und eine lässige Kleiderordnung sorgt dafür, daß man selbst die Oper in relativ salopper Kleidung besuchen kann. Karten kann man bei AUB bestellen (Tel: (0900) 0191, kostenpflichtig), dessen Büro sich am Leidseplein 26 befindet und von 09.00-21.00 Uhr geöffnet ist. AUB akzeptiert ausschließlich Zahlungen mit Kreditkarte.

Kulturelle Veranstaltungen

Alljährlich am 30. April wird der Königinnentag mit einem riesigen karnevalsähnlichen Straßenfest gefeiert. Die letzten beiden Wochen im Mai finden im Rahmen von Floating Amsterdam Freilichtaufführungen auf der Amstel statt. Jedes Jahr im Juni findet das vierwöchige Holland Festival mit Musik, Tanz und Theater statt. Karten kann man im Voraus über die Fremdenverkehrsbüros bestellen, das Kartenbüro im Muziektheater hält jedoch immer Karten für die am selben Tag stattfindende Aufführung bereit. Im August werden Konzerte auf in der Prinsengracht ankernden Booten aufgeführt. Das ganze Jahr über finden Kulturveranstaltungen im Vondelpark statt.

Bars in Amsterdam

Danzig

Das Danzig, 15 Zwanieburgwal, ist eine helle und moderne Café-Bar im Stadtzentrum, im Sommer kann man hier auch draußen am Kanal sitzen.

Address:
15 Zwanieburgwal, Amsterdam, Netherlands
De Stil

Whiskyfreunde sollten sich ins De Stil, Spuistraat 326, aufmachen; hier kann man über 150 Single Malt Whiskies probieren. Die Besitzer sind freundlich und helfen gern bei der Einführung in die Welt dieses Getränks ohne den Zusatz von Cola oder Wasser.

Address:
Spuistraat 326, Amsterdam, Netherlands
De Waag

Das De Waag, Nieumarkt, ist eine trendige Bar im Rotlichtbezirk, in der auch kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen stattfinden. 

Address:
Nieumarkt, Amsterdam, Netherlands

Clubs in Amsterdam

Escape

Das Escape, Rembrandtplein 11, ist ein riesiger Tanztempel, in dem sich bis zu 2000 Gäste aufhalten können. Die samstags stattfindende 'Chemistry Night' ist eine Institution, oft spielen bekannte internationale DJs.

Address:
Rembrandtplein 11, Amsterdam, Netherlands
IT

Das IT, Amstelstraat 24, ist besonders in der Medienszene beliebt. Hier trifft sich ein gemischtes Publikum, extravagante Transvestiten, Tänzer und einige niederländische Prominente. 

Address:
Amstelstraat 24, Amsterdam, Netherlands
Paradiso

Einer der beliebtesten Clubs ist das ehemals bei den Hippies beliebte Paradiso, Weteringschans 6-8, das in einer umgebauten Kirche untergebracht ist. Dieser Club ist ein Mekka für jeden Geschmack von Deep House bis hin zu Big Beat, und monatlichen Specials wie Disco und Cheesy Funk.

Address:
Weteringschans 6-8, Amsterdam, Netherlands
Sinners in Heaven

Ein etwas ruhigerer Club ist das Sinners in Heaven, Wagenstraat 3-7, in dem sich ein trendiges, etwas älteres Publikum tummelt.

Address:
Wagenstraat 3-7, Amsterdam, Netherlands

Live Music in Amsterdam

Beurs de Berlage

Die Beurs de Berlage, Damrak 62A, ist ein architektonisch interessantes Gebäude, in dem das 140 Mitglieder starke Dutch Philharmonic Orchestra untergebracht ist. Das Netherlands Chamber Orchestra und Gastinterpreten treten häufig im gläsernen Kubus des Gebäudes, dem Aga Zaal, auf.

Address:
Damrak 62A, Amsterdam, Netherlands
Telephone: (020) 627 11 61 (Information); (020) 627 04 66 (Kartenbestellungen)
Bimhuis

Im wichtigsten Veranstaltungsort für Jazz-Musik, dem Bimhuis, Oude Schans 73-77, spielt jeden Mittwochabend das Dutch Jazz Orchestra, und treten an anderen Wochentagen Jazz-Musiker aus ganz Europa auf. 

Address:
Oude Schans 73-77, Amsterdam, Netherlands
Boekmanzaal im Muziektheater

Der Boekmanzaal ist Teil des Muziektheater (Opernhaus), Amstel 3. Hier finden von Oktober bis Juni dienstags von 12.30-13.00 Uhr kostenlose Mittagskonzerte statt, oftmals dargeboten von Mitgliedern des Netherlands Philharmonic Orchestra, des Choir of the Netherlands Opera und des Netherlands Ballet Orchestra.

Address:
Amstel 3, Amsterdam, Netherlands
Telephone: (020) 551 81 00
Bourbon Street Jazz and Blues Club

Jazz war in Amsterdam seit jeher beliebt - viele Jazz-Größen haben in der Stadt gelebt, darunter auch Chet Baker, der hier starb. Jazz-Fans sollten sich zum Bourbon Street Jazz and Blues Club, Leidsekruisstraat 6-8, aufmachen.

Address:
Leidsekruisstraat 6-8, Amsterdam, Netherlands
Paradiso

Das Paradiso, Weteringschans 6-8, veranstaltet häufig Rockkonzerte und Auftritte alternativer Bands.

Address:
Weteringschans 6-8, Amsterdam, Netherlands

Classical Music in Amsterdam

Concertgebouw

 Der Concertgebouw, Concertgebouwplein 2-6, ist Sitz des weltberühmten Royal Concertgebouw Orchestra, aber hier treten auch gastierende Ensembles und internationale Solo-Künstler auf. Kostenlose Konzerte finden mittwochs von 12.30-13.00 Uhr im Grote Zaal (Großen Saal) oder Kleine Zaal (Kleinen Saal) des Concertgebouw statt.

Address:
Concertgebouwplein 2-6, Amsterdam, Netherlands
Telephone: (020) 671 83 45 (Reservierungen); (020) 675 44 11 (Informationen)

Dance in Amsterdam

Muziektheater

Das National Ballet und berühmte internationale Künstler treten im Muziektheater (Opernhaus), Amstel 3, auf. Das Muziektheater ist Amsterdams jüngstes kulturelles Wahrzeichen und der runde Zuschauerraum mit 1600 Sitzplätzen ist erstaunlich intim. Im Juli hat das Opernhaus geschlossen.

Address:
Amstel 3, Amsterdam, Netherlands
Telephone: (020) 551 81 00

Theatre in Amsterdam

De Wildman

Wer Bier liebt, ist im De Wildman, Nieuwezijds Kolk 3, richtig, wo über 200 Sorten Flaschenbier aus ganz Europa angeboten werden.

Address:
Nieuwezijds Kolk 3, Amsterdam, Netherlands

Music and Dance in Amsterdam

Koninklijk Theater Carré

Das Koninklijk Theater Carré (Königliche Carré Theater), Amstel 115-125, führt Operetten und englischsprachige Musicals auf.

Address:
Amstel 115-125, Amsterdam, Netherlands
Telephone: (020) 622 52 25
Stadsschouwburg

 Die Stadsschouwburg (Städtisches Schauspiel), am Leidseplein 26, bringt oft englischsprachige Theaterinszenierungen sowie Tanzaufführungen auf die Bühne. 

Address:
Leidseplein 26, Amsterdam, Netherlands
Telephone: (020) 624 23 11