Mobilität vor Ort in Ägypten

Flugzeug

Egypt Air (MS) fliegt täglich von Kairo nach Alexandria, Luxor, Assuan, Abu Simbel und Hurghada. Die Egypt Air-Tochter Air Sinai (4D) fliegt weitere Ziele an. Die regionalen Niederlassungen der Fluggesellschaft geben weitere Informationen.

Flughafengebühr

Die Gebühr ist im Ticketpreis enthalten. 

Straße

Neben dem gut ausgebauten Straßennetz im Niltal und im Delta gibt es Asphaltstraßen, die entlang der Küste am Roten Meer und am Mittelmeer verlaufen. Die Straße durch die westlichen Wüstenoasen von Asyut nach Giza ist durchgehend asphaltiert.

Maut: Die Benutzung der Autobahnen im Nildelta ist mautpflichtig.

Tankstellen sind i.d.R. von 8-20 Uhr geöffnet.

Pannenhilfe: Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49-89 22 22 22, bei Erkrankungen: +49-89 76 76 76.

Links-/Rechtsverkehr
Right
Straßenqualität

Seitenstreifen sind oft auch bei asphaltierten Straßen nicht befestigt. Man muss immer mit längeren Strecken über Schotter bzw. abgefräste oder mit Split belegte Asphaltschichten rechnen, die nur langsam befahren werden können.

Autovermietung

Avis, Europcar, Hertz, Budget, Thrifty und einheimische Firmen bieten Mietwagen am Flughafen von Kairo, in der Stadt Kairo und in großen Hotels an. Fahrer müssen mindestens 23 Jahre alt sein und seit mindestens zwei Jahren einen Führerschein besitzen. Fahrern unter 25 Jahren wird manchmal eine Jungfahrergebühr berechnet. Bei einigen Autovermietern ist ein Maximalalter von 60 Jahren vorgesehen.

Taxi

Taxis gibt es in den größeren Städten (s. Stadtverkehr). Gruppentaxis stehen für lange Strecken zur Verfügung; Fahrpreise sollten vor Fahrtantritt vereinbart werden.

Fahrrad-/Rollerverleih

In Kairo sollte man vom Fahrradfahren Abstand nehmen; in Luxor, wo es zahlreiche Fahrradverleihe gibt, kann man sich damit gut fortbewegen.

Reisebus

Das nationale Busnetz versorgt das Niltal und die Küstenstraßen. Das Streckennetz ist inzwischen so gut ausgebaut, dass fast jeder Ort, der an einer Straße liegt, mit dem Bus erreicht werden kann.

Es gibt verschiedene Anbieter, die teilweise unterschiedliche Landesteile bedienen:
Go Bus verbindet Orte im Norden Ägyptens, entlang der Küste des Roten Meeres sowie Sharm el-Sheikh mit Dahab und Luxor mit Hurghada;
Super Jet fährt im ganzen Land, ist sehr zuverlässig und hat bequeme Busse mit Klimanlage;
East Delta Travel Co. bedient das Gebiet zwischen Kairo, dem Suez Kanal und der Sinai Halbinsel (ältere Busse);
West & Mid Delta Bus Co. fährt Strecken zwischen Alexandria, der Mittelmeerküste und Siwa (ältere Busse);
Upper Egypt Bus Co. bedient die Oasen der Wüste im Westen und das Niltal.

Bestimmungen

Verkehrsbestimmungen:
- Telefonieren ist nur mit Freisprechanlage erlaubt;
- Anschnallpflicht;
- Kinder unter sieben Jahren dürfen nicht auf dem Vordersitz befördert werden;
- Feuerlöscher, Warndreieck und Verbandskasten sind mitzuführen, auch bei Fahrten mit dem Motorrad.

Geschwindigkeitsbeschränkungen:
- innerhalb geschlossener Ortschaften: 30km/h;
- außerhalb geschlossener Ortschaften: 60km/h;
- Autobahnen/Schnellstraßen: 90km/h;
- Wüstenstraßen: 100km/h.

Unterlagen

Internationaler Führerschein und Versicherungsnachweis werden benötigt. Ein Carnet de Passage ist für die vorübergehende Einfuhr eines Automobils erforderlich.

Hinweise zum Straßenverkehr

Die Grenzregionen zu Libyen und zum Sudan wurden von den ägyptischen Behörden zu Sperrgebieten erklärt. Reisen dorthin sind untersagt.

Wüstentouren können bei örtlichen Reiseveranstaltern gebucht werden. Man sollte bedenken, dass Wüstenfahrten ohne erfahrenen Führer, absolut fahrtüchtige Fahrzeuge und ohne ausreichende Wasservorräte lebensgefährlich sein können.

Touren außerhalb offizieller Wegstrecken (sog. Off-Road-Tourismus) sowie individuelle Einzelreisen in bestimmte Regionen, wie z.B. in abgelegene westliche und südliche Wüstengebiete sind genehmigungspflichtig. Alle Wegstrecken sind in regelmäßigen Abständen mit Kontrollposten versehen.

Von Oktober bis Februar gibt es in den Wüstengebieten (Sinai, Hurghada) oft schwere Unwetter, die manche Straßen unpassierbar machen; Ausweichrouten fehlen zumeist. Ein Führer und die entsprechende Ausrüstung sind in solchen Situationen lebenswichtig.

 

In der Stadt unterwegs

In Kairo betreibt die staatliche Cairo Transport Authority Busse, Straßenbahnen und Fähren. In der Innenstadt gilt ein Einheitstarif. Zusätzlich kann man Privatbusse, Sammeltaxis und Minibusse benutzen. Letztere warten normalerweise an den Bahnhöfen oder haben regelmäßige Abfahrtszeiten und sind teurer als staatliche Busse. Wichtigste Verkehrsmittel des guten Kairoer Nahverkehrssystems sind die modernen Vorortzüge und die U-Bahn.

Zwei Linien der U-Bahn sind voll ausgebaut. Die Linie 1 fährt von New El-Marg in Richtung Süden nach Helwan, das 30 km außerhalb von Kairo liegt. Die Linie 2 fährt von Shoubra el-Kheima in südwestlicher Richtung über die Cairo Universität und Gizeh bis nach El Mounib. Die Linie 3 ist teilweise fertiggestellt und soll nach Fertigstellung von Embaba bzw. Mohandiseen bis zum Flughafen fahren.

Taxis sind in Kairo relativ teuer. Reisende sollten nur Taxis mit eingeschaltetem Taxameter nutzen. Darüber hinaus ist es ratsam, sich bereits vorab - evtl. im Hotel - über den ungefähren Fahrpreis zu einem bestimmten Ziel zu informieren und erst wenn man ausgestiegen ist, durch das Fenster zu bezahlen. Es ist üblich, dass sich alleinreisende Frauen auf die Rückbank setzen und alleinreisende Männer vorne neben den Fahrer. 

Alexandria hat ein weit verzweigtes Straßenbahnnetz. Am Bahnhof stehen Minibusse zur Verfügung.

 

Reisezeiten

von Kairo zu den folgenden größeren ägyptischen Städten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):

  Flugzeug Schiff Bahn Bus/Pkw
Alexandria 0.45 - 2.30 3.00
Luxor 1.00 b 17.00 12.00
Assuan 1.25 b 13.00a 16.00
Port Said 0.45 - 4.00 3.00
St. Kath 0.30 - - 4.00
Hurghada 1.00 - - 8.00
Sh'm El Sh'k 1.00 - - 7.00
Marsa Matr'h 1.30 - 7.30 5.00
El Arish 1.00 - 9.00 5.00
Ismailia - - 2.30 2.00
Suez - - 2.00 4.00
New Valley 2.00 - - 12.00

 

Anmerkung: (a) Nachtfahrt. (b) Weitere Informationen s. Schiff.

 

Bahn

Die Ägyptische Staatsbahn betreibt das Schienennetz im Land. Gute Verbindungen gibt es auf der Ost-West-Linie von Sallom an der libyschen Grenze nach Alexandria und Kairo und am Nil entlang nach Luxor und Assuan. Port Said und Suez sind ebenfalls per Bahn erreichbar.

Die wichtigsten Zugverbindungen sind:
Kairo - Alexandria
Kairo - Luxor - Assuan,
Kairo -Suez,
Kairo und Alexandria - Port Said,
Kairo und Alexandria - El Alamein - Mersa Matruh

3 verschiedene Zugarten fahren zwischen Kairo und Alexandria: Interregios, Expresszüge und Turbozüge. Mehrere klimatisierte Luxuszüge mit Schlaf- und Speisewagen verkehren auf der Strecke Kairo - Luxor - Assuan. Für den Nachtzug sollten frühzeitig Reservierungen bei einem Reisebüro oder über ernst erfolgen. Weitere Informationen zu Zugverbindungen bei Tour Egypt.

Fahrkarten sind an Bahnhöfen erhältlich oder für die 1. und 2. Klasse in klimatisierten Zügen auch online bei der Ägyptischen Staatsbahn. Außerhalb Ägyptens können Bahnfahrkarten bei dem ägyptischen Reisebüro Egyption Travel Service bestellt werden. Weitere Informationen erteilt das Fremdenverkehrsamt (s. Adressen).

 

Schiff

La Pespes verbindet mit Hochgeschwindigkeits-Katamaranen Hurghada mit Sharm El Sheik auf der Sinai-Halbinsel (Fahrzeit: 1 Std. 30 Min.). Außerdem stehen mehrmals wöchentlich Fährverbindungen von High Jet zur Verfügung (Fahrzeit: ab 2 Std. 20 Min., je nach Boot).

Die traditionellen Segelboote auf dem Nil (Felluccas) können stundenweise gemietet werden.

Die Nile River Valley Transport Corporation unterhält eine wöchentliche Fähre von Assuan nach Wadi Halfa.

Kreuzfahrten auf dem Nil werden zwischen wenigen Tagen bis zu 2 Wochen angeboten. Im Angebot sind u.a. Fahrten von Kairo nach Luxor/Assuan oder von Assuan nach Esra/Naga-Hammad. Die beste Zeit für eine Nil-Kreuzfahrt ist zwischen Oktober bis Mitte April. Kreuzfahrten sind zwischen Assuan und Luxor dank einer Schleuse inzwischen ganzjährig möglich. Flusskreuzfahrtanbieter sind u.a. Viking River Cruises, Phönix Reisen und Nicko Cruises.