Mercado Municipal São Filipe, Cape Verde
Pin This
Open Media Gallery

© Creative Commons / davetrainer's

Kap Verde Reiseführer

Key Facts
Offizielle Landesbezeichnung

Republik Kap Verde.

Gebiet

4033 qkm.

Bevölkerung

526.993 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte

133 pro qkm.

Hauptstadt

Cidade de Praia.

Regierung

Republik seit 1975. Verfassung von 1992, zuletzt geändert 1995 und 1999. Einkammerparlament mit 72 Mitgliedern. Unabhängig seit 1975 (ehemalige portugiesische Kolonie).

Staatsoberhaupt

Jorge Carlos Fonseca , seit 2011.

Regierungschef

José Maria Neves, seit 2001.

Elektrizität

220 V, 50 Hz.

Die Kapverdischen Inseln, eine betörende Mischung aus portugiesischen und westafrikanischen Einflüssen, zeichnen sich durch eine typisch afrikanische Landschaft und europäische Architektur aus.
Kap Verde, das aus zehn Vulkaninseln und fünf winzigen Inselchen besteht, bietet dem Auge spektakuläre Gebirgsketten und menschenleere Strände. Jede Insel hat ihren ganz eigenen Charakter, angefangen von der grünen und lebhaften Insel Santiago bis hin zur ruhigen Taucherinsel Boa Vista.
In den Kapverden herrschen fantastische Bedingungen für das Windsurfen, und auch für Taucher sind die Gewässer hervorragend geeignet, sich am Meeresboden zahlreiche Schiffswracks aus dem 16. Jahrhundert aus nächster Nähe anzusehen.
Die Musik spielt in Kap Verde eine wichtige Rolle. Auch der Karneval wird hier auf mehreren Inseln ausgiebig gefeiert; am bekanntesten ist das Baia das Gatas Festival.
 

Reisewarnung

Stand: 19.10.2015Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:Landesspezifische SicherheitshinweiseAuf der Insel Fogo kam es im November 2014 zu einem Vulkanausbruch, der erhebliche Sachschäden verursacht hat. Zahlreiche Häuser im Krater wurden zerstört. Nachdem die vulkanische Aktivität dauerhaft auf ein sehr geringes Maß zurückgegangen war, wurde am 08.02.2015 offiziell Entwarnung gegeben. Der Vulkankrater (Chã das Caldeiras) ist seit Mai 2015 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Erste touristische Unterkünfte und die Infrastruktur sollen wiederhergestellt werden.Das Kapverdische Institut für Meteorologie und Geophysik hat die Besteigung des Vulkans Pico do Fogo bis auf weiteres untersagt.Weltweiter SicherheitshinweisEs wird gebeten, auch den weltweiten Sicherheitshinweis zu beachten:Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.auswaertiges-amt.de Zum Seitenanfang