Beach in the Bahamas
Pin This
Open Media Gallery

© 123rf.com

Bahamas Reiseführer

Key Facts
Offizielle Landesbezeichnung

Commonwealth der Bahamas.

Gebiet

13.939 qkm.

Bevölkerung

392.718 (UNO Schätzung 2016).

Bevölkerungsdichte

22 pro qkm.

Hauptstadt

Nassau. 

Regierung

Parlamentarische Monarchie (im Commonwealth) seit 1973. Verfassung von 1973. Zweikammerparlament: 41-köpfiges Abgeordentenhaus und der Senat mit 16 ernannten Mitgliedern. Unabhängig seit 1973 (ehemalige britische Kolonie).

Staatsoberhaupt

Königin Elizabeth II., seit 1952, vertreten durch die Generalgouverneurin Dame Marguerite Pindling, seit Juli 2014.

Regierungschef

Premierminister Perry Christie, seit Mai 2012.

Elektrizität

120 V, 60 Hz. Adapter für amerikanische Flachsteckdosen notwendig.

Die stillen, geschützten Buchten und menschenleeren Strände der Bahamas bieten dem Besucher die Intimität eines ruhigen Rückzugsortes inmitten einer überraschend großen Inselgruppe. Die Bahamas, die zweimal so groß wie Spanien sind, bestehen aus über 700 Palmeninseln.
 Der Name Bahamas stammt vom Spanischen baja mar – flaches Meer – ab. Die Bahamas sind mit klarem, türkisblauen Wasser gesegnet, in dem es uralte Schiffswracks und eine Reihe von bunten Korallenriffen gibt, die von Fischen nur so wimmeln. Pastellfarbene Seemuscheln und mit Schindeln bedeckte Häuser in allen Farben sind von einer tropischen Landschaft und leuchtend-bunten Blumen umgeben. An vielen Küstenstreifen der Bahamas bieten einsame Strände die absolute Ruhe, die höchstens vom Ruf exotischer Vögel oder dem sanften Wellenschlag unterbrochen wird.
Wer es etwas aktiver mag, kann sich zu den geschäftigen Märkten der Bahamas aufmachen und dort um Gewürze, Keramik, Handarbeiten und einheimische Kunstgegenstände feilschen. Auch beim Tauchen, Schnorcheln, Surfen, Parasailing oder Golfspielen – natürlich mit Meeresblick – wird die Zeit nie langweilig.
Zahllose Bars und Clubs pulsieren mit Inselrhythmen wie Goombay, Calypso oder Junkanoo. Auf ausgelassenen Tanzfestivals sind afrikanische Sklavenhandel-Rituale mit bahamaischem Tempo und amerikanischen Hip-Hop-Einflüssen zu sehen. Einheimische Traditionen kann man auch auf Kulturfesten erleben, bei denen Kostüme, Speisen und Gesang im Mittelpunkt stehen.

Reisewarnung

Bahamas

Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 13.10.2016
Unverändert gültig seit: 11.10.2016



Aktuelle Hinweise

Hurrikan „Matthew“ hat am 6.10.2016 große Infrastrukuturschäden , vor allem auf der Hauptinsel New Providence, aber auch auf einigen der kleineren Inseln, angerichtet. Betroffen sind die Strom- und Telefonversorgungnetze. Der internationale Flughafen in Nassau hat den Betrieb inzwischen wieder aufgenommen.


Landesspezifische Sicherheitshinweise

Für die Bahamas besteht derzeit kein landesspezifischer Sicherheitshinweis.

Weltweiter Sicherheitshinweis

Es wird gebeten, auch den Externer Link, öffnet in neuem Fensterweltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.